Personalisierung von Plastikkarten – die @horax BankCard

Möglicherweise haben die Kritiker des Internets recht und auch mir vernebeln zusehens Algorithmen, Social Networks, böse Unternehmer und andere dunkle Gestalten die Sinne. Ich habe mir nämlich die EC-Karte mit meinem Twitteravatar personalisiert und ich finde das auch noch gut.

Die Berliner Volksbank hat ein Produkt namens Wunschbild BankCard im Angebot. (Zu Kosten und weiteren Informationen folge man dem Link). Wie bei solchen Angeboten üblich „beantragt“ man das Produkt. Dies ist online möglich und ist in wenigen Minuten recht einfach und schnell getan. Jedes „Antragsbild“ durchläuft eine sogenannte „Bildprüfung“, auf deutsch gesagt, eine Zensur. Nach dem Lesen der „Richtlinien zur Bildprüfung“ war ich mir nicht wirklich sicher ob der Avatar durchkommt. In diesen Richtlinien sind bspw. Zigaretten oder politische Symbolik nicht gestattet. Es lief glatt, die Karte wurde mir nach knapp 14 Tagen zugesandt.

Antragsbild Wunschbild BankCard

Die Qualität des Produkts hat mich äußerst angenehm überrascht. Glänzende Farben, deutlich frischer und ausgeprägter als auf dem hier abgebildeten Antragsbild, machen die Karte zu einem wirklichen Hingucker und der Begeisterungsausruf meiner Holden, als sie die Karte das erste Mal sah, war echt und fasziniert.
Diese Art der Personalisierung läßt sich noch auf eine Metaebene steigern, indem ich für die nächste Gelegenheit eines meiner Bilder aus Frauenfusses Moleskine-Projekt verwende. Die Möglichkeit kommt bestimmt.

2 Antworten zu “Personalisierung von Plastikkarten – die @horax BankCard

  1. Pingback: Tweets that mention Personalisierung von Plastikkarten – die @horax BankCard « horax schreibt hier -- Topsy.com

  2. schade, bei meiner Volksbank gibt es das noch nicht … mh.