Tag der offenen Tür bei Wikimedia Deutschland

Ein volles Haus hatte gestern nachmittag Wikimedia Deutschland zum Tag der offenen Tür in Kreuzberg. Mitarbeiter, Mitglieder und Gäste kamen in der Obentrautstraße zusammen um die neuen Räumlichkeiten zu besichtigen oder um sich über die Arbeit des Vereins zu informieren.

Sebastian Sooth erläuterte das Raumnutzungskonzept, das unter anderem einen freien Space von Interessierten an freiem Wissen beinhaltet und so ein erster Schritt zu einem „Haus des freien Wissens“ an diesem temporären Standort ist. Der freie Space ist in dieser Phase freilich erst nach Anmeldung nutzbar. Vielfältige Mitwirkungsmöglichkeiten für Interessierte werden angeboten und wir erfuhren, daß sogar ein Mikroskop vorhanden sei, das gerne zur Wissensgenerierung zur Verfügung gestellt wird.
Schwerpunkt des Standortes ist ein Großraumbüro, das flexibel, je nach Platzanforderung von Projekten, Themen etc, ausgerichtet werden kann. Das Projekt Wikidata mit ca. elf bis zwölf Mitarbeitern, beansprucht dabei einen gehörigen Platz.

Über das Projekt Wikidata informierte mich Nicole Ebber. Eine zentrale Datenbank mit statistischen Daten wird aufgebaut. Aus dieser werden die Daten automatisiert und sprachenübergreifend in Wikipediaartikel einpflegt und können auch externen Anwendern zur Verfügung gestellt werden. Inhalte können so wesentlich schneller und kostengünstiger aktualisiert werden. Die Eingabe in die zentrale Datenbank erfolgt allerdings manuell.

Es war ein sehr interessanter und lehrreicher Nachmittag, selbstverständlich kam auch das leibliche Wohl nicht zu kurz.

Und um 18 Uhr wurde dann zur Freude vieler auch ein ganz besonderer Kühlschrank geöffnet.

Eine Antwort zu “Tag der offenen Tür bei Wikimedia Deutschland

  1. Pingback: Results for week beginning 2012-04-15 « Iron Blogger Berlin