Ups – ein Hypechen auf App.net

Was ist denn auf App.net los? Seit vorgestern haben sich meine bescheidenen Followerzahlen von irgendwas in den Zwanzigern fast verdoppelt. Liegt es an der Einrichtung von von Schnupperaccounts für 5$ im Monat oder an der auf 36$ herabgesetzten Jahresgebühr? Entwickeln sich die Mitgliederzahlen dadurch nach oben und melden sich zudem mehr Entwickler an, um an dem neu aufgesetzten Developer Incentive Program zu partizipieren? Bin mal gespannt wie die Antwort darauf lautet.

Heute bin ich das erste Mal seit Wochen wieder in meinem Account gewesen um die Anfragen zu bearbeiten. Dabei habe ich noch einen Blick auf die Liste der Third-Party-Apps geworfen und muß erfreut feststellen, daß da eine Menge neuer Anwendungen hinzugekommen sind. Sehr erfreulich! Ich habe auch gleich die kostenlosen Apps Rhino und Rivr ausprobiert. Auch Tweetbot für Twitter hat ein Geschwister für App.net, auch zum Crossposten, namens Netbot für 3.99 Euronen bekommen. Da bin ich dann doch eher geizig. Im Bereich der  Browser-Plug-Ins tut sich ebenfalls eine Menge.

Ob das Incentivierungsprogramm für Entwickler den Entwicklern selbst und vor allem dem gemeinen Nutzer Vorteile bringt wird, zeigt die Zeit.

Im Übrigen vermissen wir den @moellus auf App.net.

2 Antworten zu “Ups – ein Hypechen auf App.net

  1. Pingback: Results for week beginning 2012-10-01 « Iron Blogger Berlin

  2. Pingback: „Dein Twitter Archiv steht zur Verfügung“ | Cynigma