Jahresendentspannung

In der Vorweihnachtszeit ist noch ein Besuch in Binz auf Rügen angesagt obwohl die Wetteraussichten alles andere als rosig sind. Nieselregen bei zwei Grad sind nicht unbedingt der Hit. Die Reise per Bahn begann hoffnungsvoll, keine Verspätung in Berlin, angenehme Mitreisende und freundliche Zugbegleiter schienen vielversprechend. Leider dann doch noch neunzig Minuten Verspätung am Zielort.
Das diesmal ausgesuchte Zimmer mit Meerblick ist fantastisch. Wohnen und Schlafen getrennt, Kitchenette, Meerblick mit großem Balkon (im Winter eher gehaltlos), Gästetoilette und Bad mit Dusche und Spaßbadewanne.

Blick von der Strandpromenade auf Zimmer und Balkon:

Hotelzimmer

Hotelzimmer

Ein wirkliches Hightlight des Zimmers ist der Kamin, der sowohl vom Wohn- als auch vom Schlafzimer erreichbar ist. Nur – ich habe keine Ahnung wie man ihn betreibt und habe mich noch nicht getraut, die Hotelangestellten zu fragen. Kommt noch….

Kamin mit Durchsicht

Kamin mit Durchsicht

Der heutige Spaziergang über Promenade und durch das Städtchen war umfassend, trotz Sonntag hat Binz selbst an diesem Ruhetag außerhalb der Saison eine Hauch von Urbanität. Sehr angenehm. Ein Besuch auf einem kleinen Weihnachtsmarkt im Kurpark, samt dem Genuß von Weißem Glühwein und Sanddornglühwein rundeten den Nachmittag ab.

Freue mich auf mehr Tage der Entspannung beim Schwimmen im Hotelpool, bei gutem Essen, guten Büchern und Strandwanderungen, und, und und …..