Ein ganz besonderer Wagen – Rosenmontag 2013 in Köln

Ja o.k. – auch dieses Jahr kann ich es nicht lassen und stürze mich in den Karneval in Köln. Natürlich sehr zurückhaltend, Anreise Sonntagabend um eigentlich nur den Rosenmontagszug zu erleben. Für weitere Karnevalfestivitäten fühle ich mich, gerade die tödliche Männergrippe überwunden, zu schwach.
In diesem Jahr stehe ich nicht mit den befreundeten Jecken einfach so am Zug oder wir sitzen auf einer Tribüne der Karnevalsvereine mit Vollpamperung zu steilen Preisen, nein, wir stehen auf einem rein privaten Wagen von „Freunden von Freunden“. Das ist eine interessante Konstellation. Privatleute bekommen am Steckenrand des Zugs einen Stellplatz für ihren LKW samt Dixiklo (letzteres ist mandatory!) um dort dem Zug zuzuschauen und kräftig zu feieren. Diese Genehmigung gilt solange, bis sie ein einem Jahr den Platz nicht mehr nutzen, dann wird er an jemanden anderes vergeben.

Rosenmontag Köln 2013 - Blick auf das Publikum

Rosenmontag Köln 2013 – Blick auf das Publikum

Ich finde die Idee faszinierend. Privatleute haben die Chance in nichtdurchkommerzialisierter Form mit Freunden und Bekannten den Zug auf Wagen zu feiern.

Als völlig Fremder werde ich von den Leuten großartig angenommen. Sie haken mich gleich unter, wir schunkeln und singen Karnevalslieder aus voller Kehle.
Natürlich ist auch für das leibliche Wohl gesorgt. Aus einer unendlichen Reihe Fässer zapfen wir Kölsch, natürlich in Gläseren und nicht einfach in Plastikbecher. Auch ein Buffet mit Schnitzeln, Buletten und Mett(!) samt Zwiebeln ist angerichtet. Natürlich auch fleischloses und Gemüsessticks. Für die Naschkatzen auch Süßkram.

Rosenmontag Köln 2013 - Buffet im Wagen

Rosenmontag Köln 2013 – Buffet im Wagen

Der Standort des Wagens ist gut gewählt. Die Sicht auf die Wagen ist hervorragend und ein „Freund der Freunde“ sagt die einzelnen Wagen per Lautsprecheranlage an, spricht auch einzelne Personen auf dem Wagen an, sodaß der Zug öfter vor uns stoppt und sich ein verstärkter Kamelleregen auf uns ergießt. Die Kinder und auch die Erwachsenen sammeln eifrig. Wagen mit politischen Statements sehe ich nur vereinzelt. Ein Wagen mit Facebookbashing fällt mir auf.
Farbenfoh und ganz südamerikanisch tritt eine „Sambaschule“ auf, an der Spitze ein Typ mit großartigem Kostüm.

Rosenmontag Köln 2013 - Südamerikanisches Flair

Rosenmontag Köln 2013 – Südamerikanisches Flair

Dies Jahr ist der Rosenmontag ein besonders Erlebnis und ich werden im nächsten Jahr wieder dabei sein.