Horax Pale Ale

Hier ist es nun – Horax Pale Ale – mein erstes selbstgebrautes Bier. Sieht es nicht wunderschön aus – goldgelb mit einem feinen Schaum im Champagnerkelch? Ich bin glücklich. Allerdings – und das war so nicht geplant, schmeckt es eben nicht nach Pale Ale, der Cascade Hopfen kommt nicht so durch wie erwartet, Zitronen oder Aprikosenaromen fehlen. Es ähnelt etwas dem Eschenbräu Pils in seiner malzigen Note. Das ist, wie gesagt unerwartet, es trübt meine Freude jedoch nicht.

horax pale ale

horax pale ale

Verwendet habe ich die Braubox der Besserbrauer, die einen wirklich guten Start für den Anfänger bietet. Ich empfehle sie nachdrücklich.

Das eigene Bier zu brauen scheint im Rückblick, und ich weiß über die retrospekive Verzerrung, fast logischer Endpunkt der Entscheidung aus dem Januar zu sein verstärkt wieder Untappd zu nutzen. Diese Nutzung hat mich zum Verkosten neuer Biersorten angeregt, und somit den Horizont erweitert. Der Besuch des Craft Beer Fest Berlin und das Kennenlernen verschiedener Berliner Mikrobauereien tat sein Übriges dazu. Die Photos von Hendric härteten meinen Entschluß das Bierbrauen selbst zu versuchen. Erstaunlich wie inspirierend das Internet selbst für das Bierbrauen sein kann.
Wie ich mit dem Bierbrauen im kommenden Jahr weitermachen möchte werde ich mir in Ruhe überlegen habe aber jetzt schon den Eindruck, daß es mich nicht loslassen wird.