Schlagwort-Archive: Hasenrückenfilets

Noch ein Keep-it-simple-Dinner für Strohwitwer

Ach ja, immer diese Zufälle! Ein lustiger Zufall ist, daß der Chris im selben Zeitraum wie ich Strohwitwer ist. Nun ist Chris nicht irgendwer, sondern hat schon als Hobbykoch die Gelegenheit gehabt seine Fähigkeiten Wolfram Siebeck vorstellen zu können. Im Blog Männer unter sich berichtet er über seine Strohwitwerküche unter dem Kürzel „UFMK“ was „Ultra-Faule-Männer-Küche“ bedeutet und bezeichnend für die Einfachheit seiner Rezepte ist. Das ist spannend, sehr gut zu lesen und natürlich empfehlenswert zum Nachkochen für alle Strohwitwer, die sich wenig Arbeit machen wollen.

Wenn ich Strohwitwer bin habe ich die Möglichkeit die Küche zu genießen, die die Holde nicht mag, ich aber gerne esse. Darunter fällt Fleisch von Hase und Kaninchen. Wie kann es auch anders sein, bei meinem letzten Gang zur Tschechischen Bierbar entdecke ich beim Fleischhändler des Vertrauens Hauskaninchenleber und lasse mich davon zu einem Triplett aus drei Sorten Fleisch inspirieren:

Taubenbrüstchen, Hasenrückenfilet, Hauskaninchenleber

Taubenbrüstchen, Hasenrückenfilet, Hauskaninchenleber

Weiterlesen

Pillkaller (und) Machandel

Unser Lieblingsrestaurant in Charlottenburg ist uns leider verloren gegangen, sodaß wir zu einem besonderen Anlaß eine Alternative suchen wollten. Wir haben zum ersten Mal das seit 1985 bestehende Marjellchen ausprobiert. Ich erinnere mich an deren Auftritt vor gefühlten hunderten von Jahren in den Berliner Stadtmagazinen Zitty und Tip, schaute mir die Speisekarte auf ihrem Webauftritt an und war an der Küche interessiert, hat sie doch Speisen zu bieten, die ich nur selten genießen kann.

Als Aperitif nahm ich einen Pillkaller, diese hochinteressante Kombination von Klarem, einer Scheibe Leberwurst samt einem Klecks Senf. Ein ungewöhnlicher Appetitanreger.

Pillkaller

Pillkaller

Ich begann die Speisenfolge mit einer Suppe und zwar eine Tasse Rinderfleck, die großartig mit Essig abgeschmeckt war. Sie enthielt in der Tat eine ordentliche Menge Pansen und war ganz und gar nicht nur eine Brühe mit einigen verirrten Fleischbröckchen. Dazu wurde Majoran und Senf zum Nachwürzen gereicht. Das war vollkommen unnötig, denn für mich war das auf den Punkt.

Rinderflecksuppe

Rinderflecksuppe

Weiterlesen