Schlagwort-Archive: Strohwitwer

Saure Lunge mit Semmelknödel

Die Einbildungskraft kannte keine Grenzen. Was wollte ich alles während der Zeit als Strohwitwer in der Küche ausprobieren? Fleisch, Fisch, Meeresgetier aller Art und so weiter und so weiter. 2013 und 2014 hatte das gut geklappt in 2016 ist irgendwie die Luft raus. Ein einziges Mal habe ich den Herd angeworfen und zwar für das einfachste Strohwitwerdinner ever. Denn nichts selbstgemacht sondern alles fertig gekauft. Saure Lunge nach bayerischem Rezept in der Dose und Semmelknödel einzeln verpackt in kleinen lustigen Plastikbeutelchen. Also alles schön erhitzen und fertig ist der Spaß:

Saure Lunge mit Semmelknödel

Saure Lunge mit Semmelknödel

Und ich muß zugeben, die Lunge war gut, schön gewürzt mit Lorbeer und erfrischender Säure; die Knödel waren gut. Kann man also ruhig mal machen …

Noch zwei keep-it-simple Dinner für Strohwitwer

Zwei neue einfache und schnelle Strohwitwerdinner ohne großen kochtechnischen Aufwand mit maximal zwei Pfannen/Töpfe wegen meiner mangelnden Multitaskingfähigkeit mache ich mir in der Abwesenheit der Holden. Dabei lege ich deutlichen Wert auf Qualität, Bioprodukte sollen es schon sein und wenn nicht möglich dann trotzdem hochwertig. Die Dinner aus dem letzten Jahr finden sich hier und hier.
Auf dem Wochenmarkt in der Markthalle Neun gibt es einen Stand, der Schweinefleisch aus artgerechter Haltung anbietet, es sind, wenn ich mich nicht ganz täusche, Wollschweine. (Der Link auf der Seite der Markthalle fehlt leider). Ich erstehe dort vier Bratwürstchen, die bereits gebrüht sind. Daraus entseht dann Dinner Nummero 1:

Schweinsbratwürste, Zwiebelgemüse, scharfer Sent, Vollkornbrot:
Drei Zwiebeln schälen und in einer Pfanne mit etwas Fett glasig dünsten. Kurz bevor die Zwiebeln die gewünschte Konsistenz haben in einer weiteren Pfanne etwas Fett zerlassen und die Bratwürstchen anbraten. Alles zusammen auf einem Teller anrichten, scharfen Senf dazu geben und eine Scheibe Vollkornbrotals Sättigungsbeilage dabei geben. Wenn das nicht einfacht ist!

Schweinsbratwürstchen mit Zwiebelgemüse, scharfer Senf, Vollkornbrot

Schweinsbratwürstchen mit Zwiebelgemüse, scharfer Senf, Vollkornbrot

Weiterlesen

Noch ein Keep-it-simple-Dinner für Strohwitwer

Ach ja, immer diese Zufälle! Ein lustiger Zufall ist, daß der Chris im selben Zeitraum wie ich Strohwitwer ist. Nun ist Chris nicht irgendwer, sondern hat schon als Hobbykoch die Gelegenheit gehabt seine Fähigkeiten Wolfram Siebeck vorstellen zu können. Im Blog Männer unter sich berichtet er über seine Strohwitwerküche unter dem Kürzel „UFMK“ was „Ultra-Faule-Männer-Küche“ bedeutet und bezeichnend für die Einfachheit seiner Rezepte ist. Das ist spannend, sehr gut zu lesen und natürlich empfehlenswert zum Nachkochen für alle Strohwitwer, die sich wenig Arbeit machen wollen.

Wenn ich Strohwitwer bin habe ich die Möglichkeit die Küche zu genießen, die die Holde nicht mag, ich aber gerne esse. Darunter fällt Fleisch von Hase und Kaninchen. Wie kann es auch anders sein, bei meinem letzten Gang zur Tschechischen Bierbar entdecke ich beim Fleischhändler des Vertrauens Hauskaninchenleber und lasse mich davon zu einem Triplett aus drei Sorten Fleisch inspirieren:

Taubenbrüstchen, Hasenrückenfilet, Hauskaninchenleber

Taubenbrüstchen, Hasenrückenfilet, Hauskaninchenleber

Weiterlesen